Schokomousse vegan – Rezept mit Bitterschokolade

Schokomousse vegan Rezept
*Beitrag enthält Werbung

Meine Mama hat ein ganz tolles Schokomousse in vegan gezaubert. Ist es nicht schön, wenn man abends vom Arbeiten Heim kommt und die Mama dann Abendessen plus Dessert gekocht hat? Das nenne ich Luxus und weiß ich wirklich so sehr zu schätzen. Ich möchte dieses Rezept unbedingt mit euch teilen. Euch wird es umhauen, so toll schmeckt es! Ich wünsche euch viel Spaß beim zubereiten und vor allem beim Essen 🙂

Schokomousse vegan Rezept

Zutaten:

  • 75 g Bitterschokolade mind. 70 % Kakaoanteil
  • 125 g Hafermilch/Sojamilch
  • 125 Sojasahne
  • 2 EL Zucker
  • 1 gest. TL Vanillezucker
  • 1 gest. TL Kakaopulver
  • 15 g Speisestärke

Zubereitung:

Die Schokolade zerkleinern und in einem warmen Topf zum Schmelzen bringen. Die Sojasahne und die Hälfte der Sojamilch/Hafermilch dazugeben und das Ganze miteinander auflösen, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist. Den Rest der trockenen Zutaten mischen und mit der übrigen Milch verrühren. Das Ganze der warmen Schokomasse auf dem Herd zugeben und ungefähr 5 Minuten minimal köcheln lassen – bitte ständig rühren! Die Masse sollte Puddingkonsistenz haben, sonst einfach noch etwas Speisestärke hinzufügen.

Nun füllen wir das fast fertige vegane Schokomousse in kleine Gefäßchen und lassen es über Nacht im Kühlschrank erkalten. Natürlich kann man dies auch warm essen. Für die Deko einfach ein paar gemahlene Mandeln darüber streuen.

Hier findest du noch weitere leckere Rezepte zum Nachkochen:

Guten Appetit! 🙂

Eure Ailyn


-Anzeige-

Mehr Infos zum Thema Ernährung & Gesundheit

Hat dir dieser Beitrag gefallen?  Dann darfst du ihn sehr gerne teilen! Folgt mir außerdem auf Instagram unter @heilpraktikerin_bodensee und Pinterest  unter @EatCareLive – Bewusstes Leben & Veggie Food um nichts zu verpassen! Ich poste dort täglich zum Thema gesunde Ernährung, Rezepte, Frauenheilkunde & Co.


*Dieser Artikel enthält Links, die Werbung beinhalten. Wenn du über diese Links hier einkaufst, dann unterstützt du meine Arbeit. Das heißt, ich erhalte einen kleinen Prozentanteil des Einkaufes, den du getätigt hast. Dafür danke ich dir ganz herzlich!

Ähnliche Beiträge

by
Vorherigen Post Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − 10 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 shares