Vegane Linsenbolognese Rezept

Linsenbolognese Vegan

Wie versprochen nun ein paar Worte zur Zubereitung meiner veganen Linsen-Bolognese.

Man nehme 4 Karotten, 1 Zwiebel und 1 Knoblauchzehe und hackt diese Zutaten klein. Im Anschluss erhitzt ihr etwas Olivenöl und dünstet die ersten Zutaten für etwa 15 Minuten und gebt kurz vor Schluss noch 2 EL Tomatenmark hinzu, das ihr auch ganz leicht anröstet. Nun werden 200 g gemischte Linsen (rote Linsen, Beluga usw.) gut ausgewaschen – siehe Post „Wie vertrage ich Hülsenfrüchte besser“ auf @heilpraktikerin_bodensee -weil sie dann verträglicher sind. Ihr gebt diese mit etwa 700 ml Wasser und 3 Lorbeerblättern zum Gemüse dazu und lasst das Ganze für etwa 20 Minuten auf mittlerer Stufe mit etwas Basilikum, Thymian und Oregano kochen.

Parallel dazu koche ich mir Dinkelspaghetti (bei mir 400 g) und mische diese nach dem Abschütten manchmal mit 1 EL Walnussöl – das schmeckt richtig fein. Ergibt übrigens locker 4 Portionen.

Nun ist unsere Bolognese auch fast fertig. Für die letzten 10 Minuten gebe ich noch etwa 250 ml passierte Tomaten, Salz, 8 g Edelbitterschokolade und 80 ml Rotwein dazu. Die bittere Schokolade gibt der Soße einen feinen rauchigen Geschmack. Wer keinen Alkohol mag, kann gerne darauf verzichten oder etwas Balsamicoessig verwenden. Gewürzt wird das Ganze zum Schluss mit Gemüsebrühepulver, etwas Salz und Pfeffer.

Dazu gab es einen Rucola Salat mit Tomaten, Champignons und Pinienkernen – ganz einfach mit etwas Apfelessig, Hanföl, Salz und Kräutern. Und fertig ist es!

Falls du das Rezept nachkochen magst, würde ich mich freuen, wenn du ein Bild davon machst und mich bei Instagram markierst. Du findest mich dort unter @heilpraktikerin_bodensee.

Bis bald und Guten Appetit,

Eure Ailyn

Ähnliche Beiträge

by
Vorherigen Post Nächster Beitrag

Comments

  1. Pingback: Die Bergwelt genießen im Hotel Valavier - EatCareLive

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 shares