Reizdarm – eine Verlegenheitsdiagnose?

Reizdarm Bedeutung

Reizdarm – eine Verlegenheitsdiagnose?  Wie oft wird bei uns ein „Reizdarm“ diagnostiziert? Vielleicht hat der ein oder andere von euch auch mal so eine Diagnose bekommen. Und leider ist es tatsächlich so, dass die Diagnose Reizdarm oftmals gar keine echte Diagnose ist. Warum?

Darmbeschwerden haben vielfältige Ursachen

Darmbeschwerden können vielfältig sein – von Blähungen, Durchfall, Verstopfungen bis hin zu Koliken oder Entzündungsschmerzen. Sie sind leider nicht immer zuordenbar und werden dann gerne unter dem Großen Begriff des Reizdarms zusammengefasst. Auch ich hatte früher große Schwierigkeiten mit der Verdauung und aufgrund zu viel Luft im Bauch wurde mir dann irgendwann der gute alte Reizdarm diagnostiziert. Im Endeffekt steht da aber so viel mehr dahinter. 

Durch meine Arbeit in der Praxis habe ich so oft erlebt, wie Menschen kein Reizdarm-Syndrom hatten und beispielsweise einfach „nur“ eine Fruktose-Intoleranz vorhanden war. Was ebenfalls oft hinter dieser Diagnose steht sind z.B. auch andere Intoleranzen wie Laktose, Histamin, Gluten oder auch ein Ungleichgewicht der Darmflora. Zu viele Fäulnisbakterien besiedeln den Darm, im Gegensatz zu den erwünschten Bakterien, deren Anzahl gesunken ist. Manchmal stellen wir fest, dass sich gewisse Pilze im Darm ausgebreitet haben oder ein Leaky-Gut-Syndrom vorliegt. In schlimmen Fällen wird ein Morbus Crohn oder eine Colitis Ulcerosa entdeckt. Und auch andere Organe, wie z.B. die Leber und die Bauchspeicheldrüse helfen wesentlich beim Verdauungsprozess mit. Es gibt also sehr viele Anhaltspunkte, um seinen Darm mit ganzheitlichen Maßnahmen zu unterstützen. Wichtig ist es hier auf Spurensuche zu gehen, ein wenig Detektivarbeit zu leisten und bewusst auf sein „Bauchgefühl“ zu achten.

Einer meiner Dozenten sagte einmal „Der Reizdarm ist eine Verlegenheitsdiagnose“. Was sagst du dazu?

Mehr interessante Artikel zum Thema Verdauung findest du hier:

Viel Spaß beim Lesen & auf eine gute Verdauung! 🙂 Wenn euch mein Beitrag gefallen hat, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr ihn teilt. Folgt mir auch gerne auf Instagram @heilpraktikerin_bodensee um nichts zu verpassen.

Bis bald,

Eure Ailyn

Von Frau zu Frau – Zukunftsangst, Job & Mut


*Dieser Artikel enthält Links, die Werbung beinhalten. Wenn du über diese Links hier einkaufst, dann unterstützt du meine Arbeit. Das heißt, ich erhalte einen kleinen Prozentanteil des Einkaufes, den du getätigt hast. Dafür danke ich dir ganz herzlich!
-Anzeige-

Ähnliche Beiträge

by
Vorherigen Post Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × fünf =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 shares
Warte kurz!Hier abonnieren und keine neuen Artikel verpassen

Ailyn Moser Newsletter

ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an lythebeee@web.de wiederrufen.

Du erhältst bei Veröffentlichung eines neuen Blogbeitrages eine kleine Meldung