Vegane Bounty Riegel – Gesunde Kokosriegel

Bounty
*Beitrag enthält Werbung

Geht es dir auch so? Wenn ich an Bounty bzw. an Kokos denke, verbinde ich damit direkt den Sommer. Meer, Strand, Palmen, Kokosnüsse und eine gewisse Leichtigkeit. Inzwischen sind mir die herkömmlichen Kokos-Riegel, welche es zu kaufen gibt zu süß und daher bereite ich vegane Bounty Riegel ganz einfach selbst zu, ohne Industriezucker. Dafür brauchst du nur wenige Zutaten und sie schmecken wirklich köstlich.

Die Kokosnuss kann bekanntlich vielseitig eingesetzt werden. Sie ist leicht verdaulich, unterstützt die Blutbildung, enthält reichlich Ballaststoffe und zudem wenig Kohlenhydrate.

Vegane Bounty Riegel

Rezept Vegane Bounty Riegel

Ein kleiner Tipp zu den veganen Bounty Riegeln: Die Kokos-Masse sollte sich gut formen lassen. Falls das nicht der Fall ist, am besten mit etwas Kokosraspeln oder Kokosmilch entsprechend abstimmen, sodass eine gut formbare Masse entsteht.

Zutaten:

  • 1 Dose Kokosmilch (kalt stellen, die obere feste Masse)
  • 100 g Kokosraspeln
  • 40 g Agavendicksaft
  • eine Prise Vanille
  • 120 g dunkle Schokolade (mind. 75%)

Zubereitung:

  1. Die Kokosmilch (Dose) für mind. eine Stunde kühl stellen.
  2. Mit einem Esslöffel die obere, fest gewordene Masse in eine Schüssel geben. (Die flüssige Kokosmilch kannst du für andere Gerichte weiterverwenden.)
  3. Die Kokosraspeln, den Agavendicksaft und die Vanille dazugeben.
  4. Alles miteinander vermengen und zu einer festen Masse formen.
  5. Anschließend die einzelnen Bounty Riegel formen.
  6. Die Schokolade in einem Wasserbad schmelzen und Riegel für Riegel mit einem Löffel in die geschmolzene Schokolade tauchen.
  7. Auf einem Kuchengitter abtropfen lassen und kühl stellen.
  8. Nach 30 – 60 Minuten im Kühlschrank, kannst du sie direkt genießen.

Guten Appetit 🙂 

-Anzeige-Akademie der Naturheilkunde Ernährungsberater Erfahrungen

Hier findest du noch weitere leckere & gesunde Rezepte:

Viel Spaß beim Nachkochen und bis bald! 🙂

Eure Ailyn


Mehr Infos zum Thema Ernährung & Gesundheit

Hat dir dieser Beitrag gefallen?  Dann darfst du ihn sehr gerne teilen! Folgt mir außerdem auf Instagram unter @ailynmoser und Pinterest  unter @EatCareLive – Bewusstes Leben & Veggie Food um nichts zu verpassen! Ich poste dort täglich zum Thema gesunde Ernährung, Rezepte, Frauenheilkunde & Co.


*Dieser Artikel enthält Links, die Werbung beinhalten. Wenn du über diese Links hier einkaufst, dann unterstützt du meine Arbeit. Das heißt, ich erhalte einen kleinen Prozentanteil des Einkaufes, den du getätigt hast. Dafür danke ich dir ganz herzlich!
Fotos @gesundheitsglück

Ähnliche Beiträge

by
Vorherigen Post Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 − 13 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 shares
Warte kurz!Hier abonnieren und keine neuen Artikel verpassen

Ailyn Moser Newsletter

ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an lythebeee@web.de wiederrufen.

Du erhältst bei Veröffentlichung eines neuen Blogbeitrages eine kleine Meldung